Alienware Tactx Mouse – 2. Erfahrungsbericht

Alienware TactX Mouse Testbericht DellManiac

Alienware TactX Mouse Testbericht DellManiac

 

Endlich ist die Alienware Tactx Mouse da!

von Testpilotin Manuela

Nun ist sie endlich da, die Alienware Tactx Mouse!!! Hierbei handelt es sich zwar „nur“ um eine Computer-Mouse, aber die hat es in sich. Vor mir steht ein kleiner eher unscheinbarer Karton – mmmh, besser gesagt ein Päckchen. Schnell und voller Neugier wird der Karton geöffnet. Diesmal kommen nicht – wie meist üblich – Unmengen von Polstermaterial zum Vorschein, sondern einfach eine kleine, in grauschwarz gehaltene Box. Auf dem Deckel prangt in sattschwarz Alienware und darunter sieht man das Firmenlogo, den Alien Schädel. Einfach, schlicht, aber doch irgendwie anziehend gestaltet.

 

Unboxing Alienware Tactx Mouse

Alienware TactX Mouse

Alienware TactX Mouse

Boah, werden wahrscheinlich einige von Euch angesichts meiner bisherigen Ausführungen denken – aber sorry Leute, ich bin eine der wenigen, die zum ersten Mal!! einen Artikel von Alienware in den Fingern hat.

An der rechten Seite befindet sich noch ein weißer Aufkleber mit EAN-Code und einige wichtige Daten, die ich aber erstmal beiseite lege. Auch die Treiber-CD und der Info-Zettel, die sich außerdem in der kleinen Box befinden, interessieren mich gerade nicht. Denn der Inhalt der Box ist dann doch doch wesentlich wichtiger und reizvoller. Ich möchte nur noch eins, endlich die Alienware Mouse ansehen und fühlen.

 

Alienware Tactx Mouse – mein erster Eindruck

Also schnell die Lasche rausgezogen und den Deckel geöffnet. Da lacht sie mir auch schon förmlich entgegen und zwar in überwiegend mattschwarz, was ich persönlich schon echt Klasse finde, die Alienware TactX Mouse! Sofort greife ich mir das Objekt der Begierde und öffne das verdrillte USB-Kabel, welches schwarz umflochten ist. Und jetzt kommt’s: Nicht nur die Die Alienware TactX Mouse fühlt sich gut an, sondern auch das USB-Kabel! Meistens ist so ein USB-Kabel ja nur schnöde und glatt, doch das Kabel der Alienware TactX Mouse macht einen sehr soliden und edlen Eindruck. Ich persönlich finde es auch prima, dass die „Strippe“ ca. 2 Meter lang ist.

Die Mouse selbst macht im ersten Moment einen etwas großen Eindruck. Aber nachdem ich die Alienware TactX Mouse aufs Mouse-Pad abgelegt habe, muss ich sehr wohlwollend gestehen, dass sie sich richtig Klasse anfühlt und sehr gut in der Hand liegt. Die Verarbeitung macht einen erstklassigen Eindruck und es befinden sich zusätzliche Tasten auf und auch unter der Mouse.

 

Alienware Tactx Mouse – Installation

Alienware TactX Maus FX

Alienware TactX Maus FX

An der Mouse selber befindet sich noch ein kleiner Zettel, auf dem zu sehen ist, dass man zuerst die Mouse in den PC einstöpseln und erst danach den Treiber bzw. das Alienware TactXCommando-Zentrum installieren soll. Gesagt bzw. gesehen und gleich in die Tat umgesetzt. Unter Windows 7 wird die Mouse standartmäßig erkannt und der Treiber installiert, dann folgt der CD-Import. Zusätzlich zur Software für die Mouse finden sich auch die Treiber für das Alienware TactX Keyboard, das ich leider nicht zum Testen bekommen hatte. Andererseits brauche ich das Alienware TactX Keyboard auch nicht wirklich, denn die Mouse findet ihren Platz am Laptop. Wenn man die Software startet, öffnet sich ein Fenster, in dem man sich zwischen einem Lernprogramm und dem Sofort-Start entscheiden kann. Wagemutig starte ich natürlich sofort die eigene Entdecker-Tour. Im nächsten Fenster kann ich mir gleich unter 20 verschiedenen Farbtönen den passenden auswählen. Prompt leuchten drei Kreise und das Alien-Symbol in ausgewählter Farbe auf. Ein betätigen der Mouse lässt mich die Geschwindigkeit spüren und nachdem ich die oberhalb der Kreise liegende + oder – Taste betätige ändert sich die in 5 Stufen wählbare Geschwindigkeit. Das typische „Ratschen“ des Scroll Rads lässt sich per Knopfdruck auf der Unterseite der Mouse zu- oder abschalten. Ohne „Ratsch-Funktion“ ist es anfangs etwas ungewohnt beim scrollen, aber ich persönlich finde es sehr angenehm und komme sehr gut damit zurecht.

 

Alienware Tactx Mouse – Fazit

Alienware TactX Maus

Alienware TactX Maus

Warum hat es mir nun grade diese Mouse von Alienware angetan? Mir ist wichtig (und davon wissen so manche Gamer ein Lied zu singen), dass eine Mouse in den wichtigen Spielsituationen genau SO reagiert wie der Gamer es haben will und muss. Dank der hervorragenden Lasertechnik der Alienware TactX Mouse mit 5000 dpi bietet uns Gamern diese Mouse aus dem Hause Dell eine wirklich extreme Geschwindigkeit, Reaktivität und Präzision. Mit “normalen” Mäusen hatte ich bisher immer das Problem, dass grade dann, wenn es drauf an kam, die ganze Technik irgendwie versagte. Bei der Alienware Tactx-Mouse hatte ich bisher immer gute Erfolge zu verbuchen und meine Spielgegner bissen sich oft die Zähne an mir aus. Was mir natürlich mehr als gefiel.

Der Preis von ca. 70,00 Euro im Dell Online Shop ist wirklich sehr gut angelegt und ich würde sicherlich nicht zögern auch eine zweite Mouse zu bestellen, wenn ich sie bräuchte. Denn die Alienware TactX Mouse hat mich mehr als überzeugt. Ein Freund von uns hat sich nun auch eine zugelegt und rief uns letztens an. Seine Worte: “Die anderen Mäuse sind echt Schrott dagegen”. Doch auch für die “Nichtzocker” unter uns PC oder Laptop Besitzern, kann ich die Mouse wirklich nur empfehlen. Allein das Gefühl, wenn man sie in der Hand hat, wird absolut begeistern.

Wer sich noch einen weiteren Eindruck von Alienware TactX Mouse machen möchte, findet des Erfahrungsbericht von Angus von der aw-community hier. Übrigens, in unserem Dell Treiber Finder, findet Ihr auch die aktuellsten Alienware Treiber in einer sehr gut organisierten Suche: Einfach das Alienware Modell eingeben und den Treiber herunterladen.

 

Ähnliche Artikel:

WordPress › Fehler

Die Website weist technische Schwierigkeiten auf.